Herzlich Willkommen     

 





Stellenausschreibungen

 

Derzeit keine Stellenausschreibung

     

 

 

Geflüchtete Ukrainer im Landkreis Neustadt/WN. - Unterstützung und Hilfestellung

      

Weil immer wieder Fragen auftauchen, wie den Menschen in der Ukraine geholfen werden kann und ob Flüchtlinge in der Region unterstützt werden können, haben wir die wichtigsten Informationen, die uns derzeit vorliegen, zusammengefasst!

Wohnungsangebote:
Wer Wohnraum zur Verfügung stellen kann, soll sich unter der Mailadresse
Ukraine-Hilfe@neustadt.de melden.

Erste Ankömmlinge:
Einige Geflüchtete sind bisher von Verwandten abgeholt worden. Für eine Registrierung verwenden sie bitte folgenden Link:
https://www.neustadt.de/landkreis-aktuelles/ukraine-hilfe/#registrierung

Notunterkünfte:
Derzeit prüfen Landratsamt und Regierung der Oberpfalz verschiedene Möglichkeiten.

Informationen:
Auf der Homepage des Landkreises werden möglichst tagesaktuell alle relevanten Informationen gesammelt.
>  Zur Homepage des Landkreises

Weitere Hilfsmöglichkeiten:
Das Landratsamt verweist auf einen Überblick, den das bayerische Innenministerium zur Verfügung stellt unter www.ukraine-hilfe.bayern.de

Gerne können Sie sich auch an das Personal im Rathaus Weiherhammer Tel: 09605/9201-0 zu den bekannten Dienstzeiten sowie per Mail an poststelle@weiherhammer.de wenden. Wir werden Ihr Anliegen bearbeiten bzw. an entsprechende Stellen weiterleiten.

Sollten sich Änderungen ergeben, aktualisieren wir diesen Eintrag

 

Wichtige Mitteilung der Verwaltung - Regelung Rathauszugang VG Weiherhammer

 

Der Besuch des Rathauses in Weiherhammer ist ab Montag, den 21.03.2022, wieder uneingeschränkt möglich.
Allerdings werden die Besucher weiterhin gebeten, vorab telefonisch unter 09605/9201-0 einen Termin zu vereinbaren.
Dies gilt vor allem für Renten- und Standesamtsangelegenheiten, da hier nur auf Terminvergabe gearbeitet werden kann. Anliegen von Besuchern ohne Termin können vor Ort bearbeitet werden, vereinbarte Termine haben allerdings Vorrang. Die Erfahrung der vergangenen Wochen zeigt, dass durch Terminvereinbarung die Aufenthaltsdauer im Rathaus verkürzt werden kann. Das kann nicht nur das Ansteckungsrisiko minimieren, sondern wird von den Bürgern auch als zeitsparend empfunden. Mit dem Vorab-Telefonat zur Terminvereinbarung kann zudem gleich das Mitbringen erforderlicher Unterlagen abgesprochen werden und erspart unter Umständen einen zweiten Gang.
Im Rathaus gilt die FFP2 - Maskenpflicht. Zu anderen Bürgern und/oder Mitarbeitern ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Sie werden gebeten, die Hände bei Eintritt mit dem zur Verfügung stehenden Desinfektionsmittel zu desinfizieren. Die geltenden Hygieneregeln sind zu beachten und den Weisungen des Rathauspersonals ist Folge zu leisten. Personen mit Krankheitssymptomen werden unbedingt gebeten, einen etwaigen Besuch oder Termin im Rathaus zu verschieben.


 

Neues Ratsinformationssystem als Schritt zum papierlosen Rathaus

 

Die Verwaltungsgemeinschaft Weiherhammer setzt zukünftig im Rahmen der Komuna-Software "Komuna-Ris" ein aktuelles Ratsinformationssystem ein.
Damit wird der erste Schritt zur papierlosen Gremienabeit vollzogen. Mit diesem Programm können Vorlagen, Tagesordnungen usw. für die Gremiensitzungen, aber auch die Personen- und Gremiendaten für die Veröffentlichung im Internet einfach und schnell aufbereitet werden.

 

 

>   Zum Ratsinformationssystem



Wichtige Informationen zur aktuellen Coronakrise

> Aktuelle Zahlen des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit      

>  Informationen zum Coronavirus (Bayer. Staatsministerium des Innern)


 

 

 

Aktuelle Einwohnerzahlen der Mitgliedsgemeinden:

 

Gemeinde Weiherhammer:       3831

Gemeinde Etzenricht:              1555

Markt Kohlberg:                       1199